Religions for Peace – Workshop in Berlin

Religions For Peace – Berliner Senatsnetzkickofftreffen am Mittwoch, 14.09.2022

Liebe Gemeinschaft,

Ihr wisst um die planetaren Erdsystemgrenzen und habt das Wort Klimakollaps schon vernommen? Seitdem es die Fridyas For Future 2018/19 geschafft haben diese unabwendbare Krise endlich auf die globale Agenda der Politik und Zivilgesellschaft zu bringen, vergehen kaum noch Augenblicke, in denen wir uns nicht aktiv für eine lebenswerte Zukunft aller zukünftigen Generationen einzusetzen haben. Ihr seid noch unsicher? Es gibt sehr viele kleine und nachbarschaftsfreundliche Angebote direkt bei Euch in der Stadt.

Christians4Future Berlin wurde nun erstmalig für Berlin in ein Europaprojekt eingeladen als einzige klimaaktivistische Grassroot, die keinerlei CEO-Vorstands-Etc.-Struktur aufweist und dadurch andere Methoden nutzen kann, die ein solches Projekt voranbringen: Denn alle multireligiösen Gruppen bei dem Netzwerktreffen sind bereits offiziell anerkannte Vereine, Verbände oder in Stiftungen an der Basisarbeit orientiert unterwegs. Wir lernen gerade sehr viel dazu und versuchen uns einzubringen, um in unserer Stadt daran mitzuwirken oder kritisch Haltung einzunehmen. Nicht zuletzt, weil es nur noch im Miteinander geht und zwar mit allen gegebenen Bündnissen, die systemische Umwälzungen hervorbringen.

Es ist ein europäisches Metropolenprojekt, das alle Glaubensgemeinschaften/ Religionen/Naturtraditionen und spirituellen Richtungen sowie alle diversen Konfessionen verbinden möchte. Verschieden Glauben. Vereint Handeln. Für unsere Erde. Jetzt. oder auch: Eine Welt – eine Menschheit.

Eine erste Übung kann der nächste globale Klimastreik, auch in Deiner Nachbarschaft, am 23. September 2022, sein. Sei da, wir brauchen einander und zwar Jede*n.

Von Yvonne Berlin, C4F Berlin

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top